Schreib-Seminare

Endlich Zeit fürs Schreiben?
Mit Leichtigkeit übers Papier flitzen?
Übers Leben schreiben?
Ein Meer an Ideen und Impulsen?

Selbst biografisch schreiben

Von Glücksmomenten, klugen Gedanken und großen Auftritten, vom Scheitern und Aufrappeln, von Herzensangelegenheiten und Lieblingsspeisen, von Kindereien und Karrieresprüngen – die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. Es gibt viel übers Leben zu schreiben – und umgekehrt: Beim Schreiben landet man meistens bei sich selbst.

Erzähl uns von früher, werden Sie bestimmt manchmal aufgefordert. Kinder und Enkelkinder möchten alles aus Ihrem Leben erfahren. Und vielleicht möchten auch Sie Ihre eigene Lebensgeschichte aufschreiben, um Sie für spätere Generationen zu bewahren. Wie wär’s mit der eigenen Biografie? Jedes noch so große Projekt beginnt mit dem ersten Schritt – und möglicherweise in einem Schreib-Workshop.

Auch wenn Sie bisher dachten: Das Schreiben liegt mir nicht! Mit den unterschiedlichsten Methoden des kreativen biografischen Schreibens wecke ich auch Ihre Schreiblust.

Bei diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit, in Ihre Erinnerungen einzutauchen und diese aufzuschreiben. Das führt Sie mit Leichtigkeit in die Tiefe des Lebens. Sie lernen sich selbst besser kennen und schöpfen Kraft und Inspiration aus der Vergangenheit.

Es entstehen außerdem Texte und Gedichte, die Sie verschenken oder vortragen können – vielleicht bei der nächsten Familienfeier.

Das sollten Sie noch wissen

Die Erinnerungen an das eigene Leben sind ein guter Einstieg fürs Schreiben. Das biografische Schreiben mit seinen kreativen Methoden eignet sich sowohl für Einsteigerinnen als auch für Fortgeschrittene, um in einen inspirierenden Schreibfluss zu kommen.

Der schreiberische Blick aufs Leben ermöglicht Reflexion und Selbsterfahrung, man lernt sich selbst besser kennen.

Seelische Gesundheit: „Nur 15 Minuten Schreiben am Tag verbessert die Gesundheit“, sagt Silke Heimes, Ärztin und Schreibtherapeutin.

"Auch wenn Sie bisher dachten: Das Schreiben liegt mir nicht! Mit den unterschiedlichsten Methoden des kreativen biografischen Schreibens wecke ich auch Ihre Schreiblust."

“Am biografischen Schreiben gefällt mir der Perspektivenwechsel. Von mir weg, in mich hinein, um mich herum und aus der Vogelperspektive auf mich und mein Leben. Ich habe erkenntnisreiche Momente beim Schreiben, beim Basteln eines Elfchens und spüre Entzückung beim Gestalten eines Rondells.” 

(Susanne, Leonding)